Einfache Tipps zum Schreiben eines politikwissenschaftlichen Essays

Foto des Autors
Geschrieben von Godfrey

 

Verbreiten Sie die Liebe

Das Schreiben von Essays ist eine gängige Praxis in der Wissenschaft. Egal was du studierst – ob Literatur, Geschichte oder Politikwissenschaft – du musst hin und wieder Hausarbeiten schreiben. Aber was ist der Grund dafür?

Das Schreiben von Papier ist eine typische Aufgabe für die meisten akademischen Abschlüsse, da es den Studierenden ermöglicht, ihr im Unterricht erworbenes Wissen anzuwenden. Für Lehrer wiederum zeigen Aufsätze, wie gut ihre Schüler den Stoff verstanden und zur Lösung konkreter Probleme eingesetzt haben.

Werbung

Aber schränken wir die Bandbreite des Aufsatzschreibens auf politikwissenschaftliche Kurse ein. Sie fragen sich vielleicht: „Wie kann ich schreibe meine Essays auf Politikwissenschaft?“ Glücklicherweise sind Sie hier genau richtig. Der folgende Leitfaden enthält alles, was Sie wissen müssen, um ein erstklassiges, zum Nachdenken anregendes, funktionales politikwissenschaftliches Papier von Grund auf neu zu verfassen!

wie schreibt man einen politikwissenschaftlichen essay

Verstehen Sie die Hauptfrage

Der erste Schritt beim Schreiben einer Arbeit basiert auf Lesen und Verstehen. Sie sind dazu verdammt, ohne sie einen ungeschickten und allgemein schwachen Aufsatz zu schreiben. Lesen Sie also in erster Linie die Aufgabe und verstehen Sie, worum es geht. Was sagt die Eingabeaufforderung und was müssen Sie tun? Worum geht es in der zentralen Frage? Ist es kurz oder enthält es mehrere Fragen?

Wenn die zentrale Frage Unterfragen enthält, versuchen Sie, sie in mehrere Teile zu zerlegen und zu verstehen, was sie verlangen. Denken Sie daran, dass einige Fragen möglicherweise überhaupt nicht beantwortet werden müssen. Aus diesem Grund ist es wichtig, analytische Arbeit zu leisten, bevor Sie sich mit dem Schreiben befassen.

Achten Sie außerdem genau auf die Anforderungen. Sie enthalten immer wesentliche Informationen, die dem Autor helfen, die richtige Schreibstrategie zu wählen. Mit anderen Worten, die Anforderungen enthalten Informationen zu Quellen, Beweisen und anderen ebenso wichtigen Dingen, die die Schüler erfüllen müssen.

Brainstorming-Ideen in der Politikwissenschaft

Gedanken zu generieren ist nicht einfach, besonders in politikwissenschaftlichen Essays. Letzteres erfordert, sich dem Thema aus verschiedenen Blickwinkeln zu nähern, um relevante, sinnvolle und einzigartige Ideen zu entwickeln.

Sie können das Thema mit verschiedenen Methoden wie Clustering, Freewriting oder Listing brainstormen. Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, welche Strategie beim Schreiben eines politikwissenschaftlichen Aufsatzes am nützlichsten sein kann.

Forschungsquellen

Der Prozess der Suche nach maßgeblichen Quellen kann manchmal der anspruchsvollste und zeitaufwändigste sein, insbesondere wenn es um die Politikwissenschaft geht. Die Sache ist die, dass die Anzahl an wissenschaftlichen Artikeln, Zeitschriften, Büchern und anderen Quellen so groß ist, dass es schwierig ist, glaubwürdige Materialien zu finden, um Ihre Behauptungen zu untermauern.

Aber das bedeutet nicht, dass es unmöglich ist. Achten Sie vor allem darauf, nach zuverlässigen, aktualisierten Quellen zu suchen, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden. Versuchen Sie außerdem, die Autoren und ihre früheren Arbeiten zu überprüfen. Wenn sich ihre letzten Stücke widersprechen, können Sie die Quelle als zweifelhaft bezeichnen und weiter nach einer anderen suchen.

Skizzieren Sie das Papier des politikwissenschaftlichen Essays

Angenommen, Sie haben gelesen und verstanden, was Sie tun müssen, kritische Ideen entwickelt und die notwendigen Quellen für die Arbeit gefunden. Was machst du als nächstes? Entwerfen Sie natürlich eine Gliederung!

Die Gliederung ist einfach und leicht zu erstellen, und sie ist eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Strategie zu skizzieren und einen Plan zu erstellen, dem Sie folgen können. Das Tolle an einem solchen Layout ist, dass es keine vorgeschriebene Form hat. Das heißt, Sie können eine Gliederung in Form einer Aufzählung, Wolken oder sogar einer Zusammenfassung erstellen.

Noch wichtiger ist, dass das Stück alle wesentlichen Informationen enthalten und Ihnen bei der Schreibsitzung helfen muss. Abhängig von der Zeit, die Sie sich leisten können, um eine Gliederung zu schreiben, können Sie sie mehr oder weniger detailliert machen. Auch mehrere Sätze zu jedem Absatz sind eine große Hilfe.

Beginnen Sie mit der Einführung

Jeder Aufsatz sollte strikt einem bestimmten Format folgen. Abhängig von der Arbeit und ihrer Wortzahl kann die Struktur eine Reihe unterschiedlicher und einzigartiger Abschnitte enthalten. Insgesamt muss jeder schriftliche Diskurs eine klare Einleitung, einen Hauptteil und einen Schluss haben. Schauen wir uns die Elemente an, die der einleitende Absatz enthalten muss:

  • Öffnungszeiten: Der Eröffnungssatz zielt darauf ab, die Aufmerksamkeit der Leser zu wecken und ihre Begeisterung zu wecken, das Stück weiterzulesen. Es enthält oft einen Witz, ein Zitat, ein Missverständnis, eine schockierende Aussage usw.
  • Hintergrund: Der Hintergrund ist ein wesentlicher Bestandteil eines Intros, da er dem Publikum hilft, ein größeres Bild zu bekommen und zu verstehen, worum es beim Thema geht.
  • These Aussage: Eine Thesenerklärung ist der letzte und wichtigste Bestandteil eines einleitenden Absatzes. Es umfasst die Schwerpunkte, die der Autor weiterentwickeln wird.

Fahren Sie mit dem Körperteil fort

Der Körperteil folgt der Einleitung und besteht traditionell aus den nachfolgenden Elementen:

  • Hauptsatz: Ein Themensatz bezieht sich auf einen einzelnen Punkt aus der Abschlussarbeit.
  • Beweis: Alle Daten sollen die Argumente des Autors stützen. Unabhängig vom Format (direktes oder indirektes Zitat) muss das gesamte entliehene geistige Eigentum entsprechend zitiert werden.
  • Schlussfolgerungen: Schlussfolgerungen sind für jeden Hauptabsatz unverzichtbar; Sie kapseln die wichtigsten Informationen.
  • Übergänge: Übergänge ermöglichen es dem Autor, die Kohärenz und Genauigkeit zu verbessern. Sie sind auch notwendig.

Es ist ratsam, mindestens einen Absatz mit Gegenargumenten einzufügen, um das Bewusstsein des Autors zu zeigen, dass es solche gegensätzlichen Positionen gibt.

Schließe mit dem Fazit ab

Den Schluss zu schreiben, mag auf den ersten Blick elementar erscheinen. In Wirklichkeit ist es jedoch nicht einfach, eine robuste und präzise Schlussfolgerung zu ziehen. Um Ihnen beim letzten Teil des Essays zu helfen, schauen Sie sich diese Punkte genau an:

  • Fassen Sie die wichtigsten Ideen zusammen: Wie kurz Ihr politikwissenschaftlicher Aufsatz auch sein mag, die Zusammenfassung der wichtigsten Informationen ist ein Muss.
  • Wiederholen Sie die These: Die Wiederholung einer These ist notwendig, um das Publikum an die wichtigsten Punkte des Papiers zu erinnern und eine logische Kette unterstützender Argumente aufzubauen, die den Standpunkt des Autors stützen.
  • Betonen Sie die Wichtigkeit des Themas: Es ist entscheidend, die Bedeutung des Papiers hervorzuheben und beim Leser solide Eindrücke zu hinterlassen. Es wird sie motivieren, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Tipps zur Beschleunigung des Schreibens

Zum Schluss noch ein paar Tipps, die Ihnen dabei helfen, schnell und im Alleingang einen politikwissenschaftlichen Aufsatz zu schreiben:

  • Denken Sie daran, gleich Quellen anzugeben: Es verhindert, dass Sie sich in Artikeln und Büchern verlieren, und hilft Ihnen, eine Referenzseite zu erstellen.
  • Verfassen Sie das Papier so schnell wie möglich: Dadurch können Sie die Zeit für das Schreiben einer ganzen Arbeit verkürzen.
  • Beginnen Sie mit einem beliebigen Abschnitt: Machen Sie es, wenn Sie Lust haben, zuerst einen Körperteil zu schreiben!
  • Machen Sie eine Pause, bevor Sie das Stück bearbeiten: Stellen Sie Ihre Aufmerksamkeit und Produktivität wieder her, bevor Sie den Aufsatz überprüfen.

Verbreiten Sie die Liebe

Hinterlasse einen Kommentar