Wissenswertes über Cricket: Was Sie über das Gentleman-Spiel nicht wussten!

Verbreiten Sie die Liebe

Rezensiert von Soliu.

Eine der lustigen Fakten über Cricket, die viele Menschen nicht kennen, ist, dass Cricket nach Fußball (allgemein als Fußball bekannt) die zweitbeliebteste Sportart ist und dass Cricket in über 100 Ländern verfügbar ist.

Cricket ist eine Schläger-und-Ball-Sportart, die auf einem Spielfeld mit einem 22-Meter-Spielfeld in der Mitte von zwei Teams mit jeweils elf Spielern gespielt wird. An beiden Enden des Feldes befindet sich ein Wicket, das aus zwei auf drei Stümpfen platzierten Bügeln besteht.

Das Spiel geht weiter, wenn der Feldspieler eines Verteidigers den Ball von einem Ende des Spielfelds zum Tor am anderen Ende „bowlt“. Die Spieler der spielenden Mannschaft sind bestrebt, zu verhindern, dass der Ball das Tor erreicht, während die Spieler der Bowling- und Fangmannschaften versuchen, den Ball daran zu hindern, das Spielfeld zu verlassen.

Die Schlagmannschaft erzielt einen Lauf, indem sie den Ball mit dem Schläger schlägt und zwischen den Wickets sprintet, bevor die Feldspieler den Ball zurückerobern können. Eine andere Möglichkeit, Läufe zu erzielen, besteht darin, den Ball an den Spielfeldrand zu schlagen. 

Wenn alle 10 Schlagmänner einer Mannschaft ausfallen, ist die Mannschaft aus dem Spiel. Cricket ist ein schwer zu meisternder Sport, aber er macht auch Spaß und ist lohnend. Es ist für Menschen jeden Alters und jeder Fähigkeitsstufe möglich, sich an diesem Zeitvertreib zu beteiligen und ihn zu genießen.

Cricket erschien erstmals im 16. Jahrhundert in England in gedruckter Form. Es entwickelte sich aus früheren Sportarten wie Stoolball und Clubball. Cricket wurde in England bald populär und im 1800. Jahrhundert spielten Menschen auf der ganzen Welt.

Lesen Sie jedoch weiter, um die interessanten Fakten über Cricket zu entdecken und weitere interessante Fakten über dieses Spiel zu erfahren.

Lustige Fakten über Cricket

Wissenswertes über Cricket (das Gentleman-Spiel)

1. Cricket ist nach Fußball (allgemein als Football bekannt) die zweitbeliebteste Sportart.

2. Cricket ist in über 100 Ländern verfügbar.

3 . Australien ist das erfolgreichste Cricket-Team der Geschichte. Sie haben den Cricket World Cup sieben Mal gewonnen, mehr als alle anderen Teams.

 4. Der Inder Sachin Tendulkar ist der berühmteste Cricketspieler der Geschichte. Er hat die meisten Läufe sowohl im Test- als auch im One-Day-International-Cricket.

5. Es gibt verschiedene Arten von Cricketspielen.

6. Wussten Sie, dass ein Cricketball aus Holz und Leder besteht?

7. Die erste bekannte Erwähnung von Cricket stammt aus dem 1600. Jahrhundert in England. Im Jahr 1877, England und Australien spielte das erste Spiel zwischen zwei Ländern außerhalb ihres eigenen Landes.

8. Das längste jemals gespielte Cricketspiel dauerte 9 Tage und endete unentschieden.

Lustige Fakten über Cricket

9. Im Jahr 2004 erreichte Brian Lara aus den Westindischen Inseln 380, was die beste Punktzahl eines einzelnen Spielers war.

10. Shoaib Akhtar aus Pakistan warf den schnellsten Wurf im Cricket, nämlich 100.2 Meilen pro Stunde.

11. Nach Fußball ist Cricket die zweitbeliebteste Sportart der Welt. Über 100 Länder spielen Cricket. 

12. Australien ist das erfolgreichste Team in der Geschichte des Cricket. Sie haben den Cricket World Cup sieben Mal gewonnen, mehr als jedes andere Team. 

13. Sachin Tendulkar aus Indien ist der berühmteste Cricketspieler der Geschichte. Er hat sowohl im Test- als auch im ODI-Cricket mehr Runs erzielt.

14. Ein Cricketball wurde während eines Spiels so hart getroffen, dass er durch das Dach des Stadions flog.

15. Bei einem Spiel fiel ein Vogel auf das Spielfeld und bewegte sich nicht. Der Schiedsrichter musste das Spiel abbrechen, da sich der Vogel nicht bewegen wollte.

16. In einem anderen Spiel rannte ein Hund auf das Spielfeld und begann, den Ball zu jagen, was für die Spieler ein Chaos verursachte. 

17. Obwohl Hansie Cronje den Ball nicht traf, wurde er in einem Testspiel herausgegeben und in Rückstand geraten. Cronje sagte nichts, als der Schiedsrichter einen Fehler machte, und verließ das Feld. 

Im Cricket nennt man das „Walking“ und gilt als Zeichen guter Manieren.

Lustige Fakten über Cricket

Die häufigsten Gründe für das Verlassen eines Cricketspiels

Die häufigsten Gründe für Abwesenheiten beim Cricket sind:

1. Wenn der Bowler mit dem Ball auf das Wicket trifft, fallen die Bügel ab. Nachdem der Schlagmann den Ball geschlagen hat, fängt ihn der Feldspieler.

2. LBW (Bein vor dem Wicket): Der Ball trifft den Körper des Schlagmanns und der Schiedsrichter entscheidet, dass der Ball das Wicket getroffen hätte, wenn der Körper des Schlagmanns nicht im Weg gewesen wäre.

3. Ein Run Out liegt vor, wenn ein Catcher den Ball zum Wicket am Ende des Batters wirft und dabei die Bails abstößt, bevor der Batter zu seiner Position zurückkehren kann.

Die Seite mit den meisten Runs am Ende des Spiels gewinnt.

Die drei Hauptkategorien von Cricketspielen

  1. Testspiele
  2. One-Day Internationals (ODIs)
  3. Twenty20 Internationals (T20Is). 

Testspiele sind die wichtigste Cricketart und können bis zu fünf Tage dauern. ODIs sind kürzer und werden im Allgemeinen an einem einzigen Tag abgeschlossen. Das T20I ist die kürzeste Form des Cricket und dauert nur drei Stunden.

Cricket ist das „Gentleman-Spiel“.

Cricket wird traditionell mit sportlichem Verhalten und Fairplay in Verbindung gebracht. Um das Spiel ehrlich und angemessen zu spielen, müssen die Spieler sowohl die Schiedsrichter als auch ihre Gegner respektieren.

Wissenswertes über Cricket: Cricket ist ein Spiel, bei dem Etikette und gute Manieren im Vordergrund stehen

Eine weitere Sportart, die für ihre Regeln und Etikette bekannt ist, ist Cricket. Spieler sollten sich angemessen kleiden und sich auf dem Spielfeld höflich verhalten. 

Die Geschichte und Bräuche des Sports 

Cricket ist eine Sportart mit einer langen und reichen Geschichte sowie einer großen Tradition. Viele der Rituale und Traditionen des Spiels zeigen, wie wichtig Fairplay und Freundlichkeit sind.

In den Anfängen des Cricket waren die meisten Spieler Engländer der Oberschicht. Von diesen Personen wurde erwartet, dass sie strenge Vorschriften einhielten, und Cricket wurde so gespielt, dass diese Regeln berücksichtigt wurden.

Cricket ist im Laufe der Zeit für Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zugänglicher geworden. Die traditionellen Traditionen des Spiels in Bezug auf Fairplay und Sportsgeist sind jedoch dieselben geblieben. Aus diesem Grund wird Cricket auch heute noch als „Gentleman-Spiel“ bezeichnet.

Der Ausdruck „Gentleman's Game“ ist nicht wörtlich zu verstehen. Es ist lediglich ein Ausdruck für Fairplay und Respekt, die für den Cricketsport von grundlegender Bedeutung sind.

Lustige Fakten über Cricket

Fakten zum Cricket-Match-Fixing-Problem 

Unter Spielmanipulation versteht man den Versuch, das Ergebnis eines Spiels absichtlich zu ändern, um damit Geld zu verdienen. Das Manipulieren von Spielen ist im Cricket seit langem ein Problem. Beteiligt waren Spieler, Lehrer, Schiedsrichter und sogar Cricket-Verantwortliche.

Fakten über die Cricket-Beteiligung des Untergrunds:

Es ist bekannt, dass sich die Unterwelt in Cricket einmischt, sei es durch Spielmanipulationen oder auf andere Weise. Der kriminelle Untergrund hat Cricket manchmal genutzt, um Geld zu verstecken oder Rechnungen zu begleichen.

Wissenswertes über Cricket: Bowling mit einem vermasselten Ball

Es verstößt gegen die Regeln, mit dem Cricketball herumzuspielen, aber Bowler machen das schon seit langem. Die Spieler haben den Ball so verändert, dass er sich stärker dreht oder unvorhersehbar springt. Dies verschafft dem Bowler einen unfairen Vorteil gegenüber dem Schlagmann.

Schlittenfahren ist der Vorgang, einen Gegner körperlich anzugreifen oder zu erschrecken, um ihn aus dem Spiel zu bringen. Schlittenfahren ist eine beliebte Strategie im Cricket, kann aber auch übertrieben werden. Beim Rodeln kam es manchmal zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen den Spielern.

Lustige Fakten über Cricket

Kricket Fakten Über uns Das Rassismusproblem 

Rassismus ist im Cricket schon lange ein Problem. Schwarz-braune Spieler hatten in der Vergangenheit nicht immer die Chance, auf höchstem Niveau zu spielen. Auch heute noch ist Rassismus im Cricketsport ein Problem.

Wie man Cricket spielt

Die Cricket-Regeln sind kompliziert, aber die Grundidee ist leicht zu verstehen: 

  • Das Team mit dem Schläger versucht, so viele Runs wie möglich zu erzielen, während das Team mit dem Ball und dem Feld versucht, sie zu stoppen. 
  • Wenn man den Ball mit dem Schläger schlägt und zwischen den Wickets hindurchläuft, erhält man einen Run. 
  • Wenn alle zehn Batter eines Teams draußen sind, scheidet dieses Team aus dem Spiel aus.

Im Cricket sind die häufigsten Möglichkeiten, aus dem Spiel auszusteigen, folgende:

  • Die Bügel fallen ab, wenn der Bowler mit dem Ball das Wicket trifft. 
  • Erwischt

Der Feldspieler erhält den Ball, nachdem der Schlagmann ihn geschlagen hat.

  • LBW (Bein vor dem Wicket)

Der Ball trifft den Körper des Schlagmanns und der Schiedsrichter entscheidet, dass er das Wicket getroffen hätte, wenn der Körper des Schlagmanns nicht im Weg gewesen wäre.

  •  Leerlaufen

Ein Fänger wirft den Ball zum Wicket am Ende des Schlagmanns und stößt dabei die Bails ab, bevor der Spieler auf seinen Platz zurückkehren kann.

Die beim Cricket verwendeten Zahnräder

Ein Schläger, ein Ball und ein Spielfeld sind die wichtigsten Dinge, die Sie zum Cricketspielen benötigen. Der Schläger besteht aus Holz und man schlägt damit den Ball. Der Bowler wirft den Leder- und Korkball. Das Wicket besteht aus drei Stöcken und zwei Bügeln.

Lustige Fakten über Cricket

Die besten Cricketspieler der Welt

Im Laufe der Jahre gab es viele herausragende Cricketspieler, aber einige der bekanntesten sind:

  1. Sachin Tendulkar (Indien)
  2.  Shane Warne (Australien)
  3.  Muttiah Muralitharan (Sri Lanka)
  4. Brian Lara (Westindische Inseln)
  5.  Jacques Kallis (Südafrika)
  6.  Virat Kohli (Indien)
  7. Joe Root (England)
  8. Steve Smith (Australien)
  9.  Kane Williamson (Neuseeland)
  10.  Babar Azam (Pakistan).

Warum ist Cricket auf der ganzen Welt so bekannt?

Cricket ist an vielen Orten auf der Welt eine beliebte Sportart. Es handelt sich um einen relativ günstigen Sport, für den man nur ein paar grundlegende Dinge benötigt. Cricket ist auch eine großartige Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und in Form zu bleiben.

Cricket ist auch eine Sportart, die Menschen jeden Alters und jeder Spielstärke spielen und genießen. Es gibt viele Möglichkeiten, Cricket zu spielen, sodass jeder etwas finden kann, das ihm gefällt. Cricket kann zum Spaß mit Freunden und der Familie oder auf sehr hohem Wettbewerbsniveau gespielt werden.

Cricket wird zwischen zwei Teams mit jeweils elf Spielern auf einem 22 Yard (20 Meter) großen Spielfeld in der Mitte gespielt. An jedem Ende des Feldes befindet sich ein Wicket, das aus zwei auf drei Stümpfen angebrachten Pfosten besteht.

Das Spiel geht weiter, wenn ein Feldspieler der verteidigenden Mannschaft den Ball von einem Ende des Spielfelds in Richtung des Tores am anderen Ende „bowlt“.

 Die Spieler der spielenden Mannschaft versuchen zu verhindern, dass der Ball das Tor trifft, während die Spieler der bowlenden und fangenden Mannschaften versuchen, den Ball davon abzuhalten, das Spielfeld zu verlassen.

Zu jedem Zeitpunkt trafen zwei Personen auf das Spielfeld ein. Der Batter, der dem Bowler gegenübersteht, wird Striker genannt. Der Spieler, der nicht dem Bowler gegenübersteht, wird als Nicht-Stürmer bezeichnet.

Lustige Fakten über Cricket

Möglichkeiten, einen Run zu bekommen

 Es gibt zwei Möglichkeiten, Runs zu erhalten:

  1. Schlagen Sie den Ball und rennen Sie dann zwischen den Wickets hindurch, bevor die Feldspieler ihn zurückbekommen.
  1. Indem man den Ball bis zum Spielfeldrand schickt. Vier Runs werden gewertet, wenn der Ball den Boden berührt, bevor er die Linie erreicht. Wenn der Ball die Linie überschreitet, ohne den Boden zu berühren, gibt es sechs Läufe.

Ein einfacher Überblick darüber, wie man Cricket spielt:

1. Die Anführer der beiden Teams werfen eine Münze, um zu entscheiden, wer zuerst spielt.

2. Die schlagende Mannschaft schickt zwei Spieler zum Schlagen.

3. Der Bowler wirft den Ball zum Schützen.

4. Der Schlagmann versucht mit dem Schläger, den Ball zu schlagen und Runs zu erzielen.

5. Die Feldspieler versuchen zu verhindern, dass der Ball das Spielfeld verlässt, und versuchen, die Schlagmänner herauszuholen.

6. Die schlagende Mannschaft ist ausgeschieden, wenn alle zehn ihrer Spieler ausgeschieden sind. Als nächstes schlägt die verteidigende Mannschaft und das Spiel geht so lange weiter, bis beide Mannschaften eine Chance zum Schlagen hatten.

8. Am Ende des Spiels gewinnt das Team mit den meisten Runs.

Cricket ist eine herausfordernde Sportart, die aber auch viel Spaß macht und lohnend ist. Menschen unterschiedlichen Alters und Leistungsniveaus können diese Aktivität genießen.

Als faszinierender Sport mit einer faszinierenden Geschichte ist es ein sich ständig verändernder Sport, den Menschen auf der ganzen Welt gerne ausüben.

FAQs

Warum wird Cricket als Gentleman-Sport bezeichnet?

Gentlemen in England waren wohlhabende Personen, die nur kämpften. Die Armen konnten nur bowlen und auf dem Feld spielen. Cricket war als Gentleman-Spiel bekannt, da die damaligen Regeln den Schlagmann bevorzugten.

Inwiefern ist Cricket ein Gentleman-Spiel?

Der Ausspruch „Cricket ist ein Gentleman-Spiel“ ist ein bekannter Hinweis auf Cricket. Dies entstand in den Anfängen des Spiels in England, als es von der wohlhabenderen Elite gespielt wurde, die angeblich die Ideale eines „Gentleman“ vertrat. Cricket wurde wettbewerbsfähig, aber fair und ehrlich gespielt.

Was macht ein Gentleman-Spiel aus?

Gentleman-Sport gilt im Allgemeinen als rau und brutal, doch er suggeriert auch Ehre und Klasse. Sie müssen nicht unbedingt Gewalt einschließen, aber wenn doch, liegt der Grund nicht nur in lausigem Verhalten; Es geht um Werte, Status und unbestreitbare Führer.

Wer ist der beste Mann des Spiels im Cricket?

Sachin Tendulkar hat die meisten Man of the Match-Auszeichnungen erhalten. Jeder, der seinen Werten auch nur annähernd entspricht, scheint in weiter Ferne zu liegen. Sachin hat in seiner 463-jährigen ODI-Karriere 18,426 ODIs gespielt und 24 Runs erzielt. Er ist der beste Runscorer sowohl im Test- als auch im eintägigen internationalen Cricket.

Welcher Spieler wird der König des Cricket genannt?

König Virat Kohli, im Volksmund als KING Kohli bekannt, hat im Cricket schnell Weltrekorde gebrochen. Virat Kohli ist Kapitän des indischen Cricket-Teams und des IPL-Clubs Royal Challengers Bangalore. Er gilt weithin als einer der besten Schlagmänner der Welt und wird als „King of Cricket“ bezeichnet.

Konklusion 

Cricket ist eine Sportart, die Menschen auf der ganzen Welt genießen, weil sie interessant und aufregend ist. Es ist ein Sport, den es schon seit langer Zeit gibt und der eine lange Geschichte hat. Es ist auch ein Sport, der sich ständig verändert. 

Mit diesen interessanten Fakten über Cricket steht Ihnen eine Fülle an Material zur Verfügung und Sie können bei Bedarf online und in Bibliotheken auf Informationen zum Thema Cricket zugreifen.

Wenn Sie noch nie zuvor Cricket gespielt haben, sollten Sie mehr darüber erfahren und dabei spannende Momente und Erlebnisse speichern, um sie im Kommentarbereich zu teilen.


Verbreiten Sie die Liebe

Hinterlasse einen Kommentar