Top 20 Länder mit den besten Ärzten der Welt

Verbreiten Sie die Liebe

Zu den Ländern mit den besten Ärzten der Welt gehören typischerweise die Vereinigten Staaten, Deutschland, das Vereinigte Königreich, die Schweiz, Schweden usw. Diese Länder stehen beispielhaft für herausragende medizinische Ausbildung, Gesundheitsinfrastruktur und innovative Behandlungen.

Da die Globalisierung voranschreitet und immer mehr Menschen Zugang zu Bildung und Reisen ins Ausland haben, haben sich nach und nach standardisierte medizinische Praktiken entwickelt. 

Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass amerikanische Ärzte die besten der Welt seien, aber auch viele andere Länder verfügen über hervorragende medizinische Fachkräfte. 

Länder wie Japan und Südkorea werden oft als Beispiele für Länder mit hervorragenden Gesundheitssystemen genannt. 

In Europa gibt es beispielsweise zahlreiche Länder mit hervorragenden Gesundheitssystemen, darunter Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich. 

Heutzutage gibt es in vielen Ländern der Welt hervorragende medizinische Fachkräfte, was es schwierig macht, einen Spitzenmediziner auszuwählen.

In diesem Blogbeitrag führen wir Sie jedoch durch 20 Länder mit den besten Ärzten der Welt. 

Welche Kennzahlen werden verwendet, um die Länder mit den besten Ärzten der Welt einzustufen?

Länder mit den besten Ärzten der Welt

Um zu erläutern, wie das Ranking zustande kommt, werden die Kriterien für die Auswahl der Länder mit den besten Ärzten untersucht. Natürlich ist der Vergleich der Sterberaten zwischen Ländern eine hervorragende Möglichkeit, festzustellen, ob Ärzte gut sind. 

Die Erfolgsquote bei bestimmten Behandlungen könnte ein Hinweis auf die Qualität der Ärzte sein. Darüber hinaus ist die Komplikationsrate bei bestimmten Behandlungen ein weiterer Indikator für die Kompetenz eines Arztes.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass die Erfolgsquote von Ärzten von verschiedenen Umständen abhängt. 

Beispielsweise ist es wahrscheinlicher, dass Ärzte, die Zugang zu vielen Pflegekräften haben, den Patienten eine angemessene Behandlung bieten. 

Ebenso hat sich gezeigt, dass Ärzte, die einen besseren Zugang zu Medikamenten und chirurgischer Ausrüstung haben, ihre Patienten besser behandeln können.

Top-Länder mit den besten Ärzten der Welt

Viele Menschen sind der Meinung, dass die Vereinigten Staaten die besten Ärzte haben, aber in Wahrheit gibt es auch in vielen anderen Ländern hochqualifizierte medizinische Experten. 

Beispielsweise gelten die Gesundheitssysteme Japans und Südkoreas weithin als eines der besten der Welt.

Schauen wir uns diese Top-20-Länder mit den besten Ärzten der Welt in keiner Rangfolge an:

1. Die Vereinigten Staaten

Länder mit den besten Ärzten

Die Vereinigten Staaten verfügen über eines der besten Gesundheitssysteme unter den Top-20-Ländern der Welt. 

Das amerikanische Gesundheitssystem ist wahrscheinlich die teuerste Farce der Geschichte. 

Die Vereinigten Staaten haben auch eine spektakuläre Auswahl an international renommierten und preisgekrönten Medizinern hervorgebracht. Denton Cooley war der erste Chirurg, der erfolgreich ein künstliches Herz implantierte.

Dazu gehören Virginia Apgar, eine Anästhesistin und Teratologin; Alfred Blalock, ein Chirurg, der für seine Arbeit an der Fallot-Tetralogie bekannt ist; Charles R. Drew, ein Pionier der Bluttransfusionen; und andere.

2. Vereinigtes Königreich 

AtlanticRide

Viele berühmte Ärzte stammen aus dem Vereinigten Königreich, darunter England, Schottland, Wales und Nordirland.

Der schottische Arzt, Mikrobiologe und Pharmakologe Alexander Fleming ist der bekannteste unter den in Großbritannien geborenen Ärzten.

Als erstes Antibiotikum der Welt hat Flemings Penicillin ihn berühmt gemacht. Durch seine Entdeckung des Penicillins reiht er sich schnell in die Liste der historischen Größen ein.

Er teilte sich den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin mit zwei anderen Personen: einem Briten namens Erns Boris Chain und einem Australier namens Howard Florey.

Der englische Arzt Edward Jenner entwickelte den ersten Impfstoff gegen Pocken. Mit seiner Arbeit auf dem Gebiet der Immunologie hat er Millionen von Menschen geholfen und wird daher oft als „Vater der Immunologie“ bezeichnet.

3. Indien

India

Im Gesundheitswesen gehört Indien zu den Ländern mit den besten Ärzten. Indien verfügt sowohl national als auch weltweit über einige der besten Ärzte der Welt. 

Den Statistiken zufolge machen Inder in westlichen Ländern einen überproportionalen Anteil an der Ärzteschaft aus, wie der Präsident der American Association of Indian Physicians, Dr. Anupama Gotimukula, bestätigte. 

Komplexere medizinische Eingriffe werden an indische Spezialisten in afrikanischen Entwicklungsländern und weniger entwickelten Ländern überwiesen. 

Die eigentliche Erklärung liegt darin, dass man davon ausgeht, dass Indien über die besten medizinischen Einrichtungen und Ärzte verfügt, die für jede Art von medizinischer Versorgung zur Verfügung stehen. 

Im Vergleich zu ihren westlichen Kollegen sehen indische Ärzte eine größere Anzahl von Fällen. Studierende in diesem Land erhalten einen intensiveren Unterricht als Studierende in anderen Ländern.

4. Deutschland

Deutschland

Deutschland taucht in mehreren Bereichen häufig in den Toplisten der Länder auf. Auch wenn sich diese Liste nicht so sehr auf die Meinungen hoch angesehener Mediziner verlassen hätte, wäre Deutschland zu den Top-5-Ländern mit den besten Ärzten gezählt worden.

Einer der berühmtesten Ärzte Deutschlands ist Rudolf Virchow. Seine Beiträge zur öffentlichen Gesundheit sind legendär und er wird oft als der Mann angesehen, der die moderne Pathologie begründet hat.

Dem „Papst der Medizin“, wie Virchow von seinen Kollegen liebevoll genannt wurde, wird auch zugeschrieben, dass er die Sozialmedizin entwickelt und mehrere Krankheiten, darunter Leukämie und Embolie, genau erkannt und behandelt hat.

Ernst Haeckel ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Biologie. Haeckel war ein Arzt, Biologe und Naturforscher, der mehrere bisher unbekannte Arten entdeckte und benannte.

5. Frankreich

Jean-Martin Charco

Jean-Martin Charco

Quelle: Forschung Tor

Jean-Martin Charcot, ein renommierter Neurologe, wurde in Frankreich geboren. Aufgrund seiner bedeutenden Beiträge wird er häufig als „Vater der modernen Neurologie“ oder „Vater der französischen Neurologie“ bezeichnet. Besonders bekannt wurde er durch seine Studien zu Hypnose und Hysterie.

In Frankreich ist Alexis Carrel der bekannteste Chirurg. Carrel erhielt 1912 den Nobelpreis für Medizin für die Mitentwicklung der ersten Kreislaufpumpe für Organtransplantationen.  

Seine Nähtechniken sind weithin anerkannt. Wenn wir an französische Ärzte denken, kommt uns natürlich zuerst René Laennec in den Sinn. Laennec wird die Erfindung des Stethoskops zugeschrieben, eines der Instrumente, die am häufigsten mit dem Begriff „Arzt“ in Verbindung gebracht werden.

6. Schweiz

Das Land gilt als eines der bedeutendsten Gesundheitssysteme weltweit. Zahlreiche Ärzte aus diesem kleinen, aber wohlhabenden Land, das für seine Schokolade bekannt ist, haben maßgeblich zur psychischen Gesundheit beigetragen. 

Carl Jung

Carl Jung

Quelle: Briten

Einer der bekanntesten Mediziner ist zweifellos der Psychologe und Psychiater Carl Jung.

Jung gilt als Schöpfer der analytischen Psychologie, die den individuellen Geist berücksichtigt. Spieler, die mit der Videospielreihe Persona vertraut sind, kennen sich mit Jungian und Jung-Psychologie aus. 

Hermann Rorschach entwickelte den Rorschach-Test, einen psychologischen Test zur Untersuchung der Charaktereigenschaften einer Person. 

Der Psychologe Jean Piaget ist vor allem für seine Theorie der geistigen Entwicklung bekannt, die die individuelle Intelligenz betont.

7. Kanada

Das Land ist dafür bekannt, über eines der besten Gesundheitssysteme der Welt zu verfügen, eine Tatsache, die regelmäßig als Seitenhieb auf das teure Gesundheitssystem in den Vereinigten Staaten genutzt wird. 

Auch kanadische Ärzte haben wesentliche Beiträge im medizinischen Bereich geleistet. Der vielleicht bekannteste von allen ist Frederick Banting.

Insulin, ein mit Diabetes assoziiertes Peptidhormon, wird Banting als Mitentdecker zugeschrieben. 

Im Jahr 1923 erhielten Banting und der schottische Arzt John Macleod gemeinsam den Nobelpreis für Medizin. Er ist nach wie vor der jüngste Träger dieser Auszeichnung. 

Die Kanadierin Roberta Bondar ist eine renommierte Weltraummedizinforscherin. 

Sie war Kanadas erste Neurologin und Astronautin, die ins All flog. Ihre Beiträge zur weltraummedizinischen Forschung haben ihr große Anerkennung eingebracht.

8. Italien

AtlanticRide

Carlo Urbani

Quelle: WHO

Dort wurde in den 2000er Jahren der Arzt gefunden, der Millionen Leben rettete. Die hochansteckende Viruserkrankung SARS (Schweres Akutes Atemwegssyndrom) wurde erstmals 2003 vom italienischen Arzt Carlo Urbani identifiziert. 

Er entwickelte die damals unbekannte Krankheit, die schließlich zu seinem Tod führte. Aber nicht, ohne vorher die Weltgesundheitsorganisation (WHO) darüber informiert zu haben.

Zwei bekannte Damen aus Italien sind Maria Montessori und Rita Levi-Montalcini. Die Ärztin, die die heute bekannte Montessori-Lehrmethode entwickelt hat, wird für ihre Beiträge gewürdigt. 

Levi-Montalcini war nicht nur für ihre neurowissenschaftlichen Studien bekannt, sondern entwickelte Mitte des 20. Jahrhunderts gemeinsam mit dem Amerikaner Stanley Cohen den Nervenwachstumsfaktor.

9. Australien

AtlanticRide

Die bekanntesten Australier sind die zahlreichen Ärzte, die für ihre Verdienste um die Medizin den Nobelpreis gewonnen haben.

Howard Florey ist der prominenteste von ihnen. Eine der bedeutendsten medizinischen Entdeckungen der Geschichte, die Entdeckung des Penicillins, wird vor allem Alexander Fleming zugeschrieben.

Florey überwachte jedoch die ersten klinischen Studien und arbeitete schließlich mit Ernst Boris Chain zusammen, um Penicillin in ein brauchbares Medikament umzuwandeln und so Millionen von Leben zu retten.

Ein Bakterium, das explizit mit Magengeschwüren in Zusammenhang steht, Helicobacter pylori, wurde von Robin Warren und Barry Marshall entdeckt. Im Jahr 2005 erhielten Warren und Marshall für ihre Beiträge einen gemeinsamen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin.

10 Griechenland

Griechenland

Die Aufnahme Griechenlands in diese Liste macht nur Sinn. Hippokrates, bekannt als „Vater der Medizin“, wurde in diesem Land geboren. 

Ihm wird zugeschrieben, dass er die moderne Gesundheitsversorgung nach Griechenland gebracht und die Medizin zu einem legitimen Beruf gemacht hat.

Er war der Autor des bekannten Hippokratischen Eides, einer noch heute gültigen ethischen Regel in der Medizin.

Galen ist ein weiterer renommierter griechischer Arzt. 

Galen gilt als der herausragendste Medizingelehrte der Antike und wird für seine Beiträge zum Studium der Anatomie, Pathologie und Neurologie sowie anderer wissenschaftlicher Disziplinen geehrt.

Seine Arbeiten hatten tiefgreifenden Einfluss auf die westliche medizinische Forschung, insbesondere auf dem Gebiet der Anatomie.

11. Israel

Israel

Israel steht weltweit auf der Liste der Länder mit hochqualifizierten medizinischen Fachkräften.

Ein erheblicher Teil der Mittel wird jährlich für die Praxis und Forschung zugelassener Ärzte im medizinischen Bereich verwendet. 

Sie können der Allgemeinheit überall, vom Zentrum bis zum Stadtrand, medizinische Dienstleistungen anbieten.

Sie lassen sich auch von Patienten aus der ganzen Welt beraten. Jedes Jahr organisiert dieses Land weltweite Konferenzen und zahlreiche Forschungsprojekte zu verschiedenen Krankheiten, um das Bewusstsein der Ärzte zu schärfen. 

Israel verfügt derzeit über einige der bedeutendsten Gesundheitssysteme der Welt. 

12 Belgien

Belgien

Belgien hat sich in den letzten Jahren als hervorragendes Land für die Ausbildung der besten Ärzte erwiesen. 

Der Aufbau erstklassiger medizinischer Einrichtungen, darunter Kliniken, Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen und die Pharmaindustrie, wurde durch dieses Land ermöglicht. 

Neben den Allgemeinärzten gibt es in allen anderen Fachgebieten hochqualifizierte und erfahrene Fachärzte.

13. Norwegen

Norwegen

Im Ranking 2022 belegt Norwegen mit den besten und angesehensten Ärzten weltweit den dritten Platz. 

Norwegen gilt allgemein als eines der herausragendsten Gesundheitssysteme der Welt.

Es ist auch eine wohlhabende Nation im Hinblick auf Gesundheitserziehung und medizinische Forschung. Im Laufe der Jahre hat das Gesundheitssystem verschiedene bemerkenswerte Erfolge erzielt. 

Auch die Qualität der in Norwegen ausgebildeten Ärzte hat sich verbessert. Heute sind norwegische Ärzte in allen medizinischen Fachgebieten Weltklasse und verfügen über Fachkenntnisse in hochmodernen biotechnologischen Forschungsbereichen.

14. Schweden

Schweden

Schweden ist ein europäisches Land, das für sein erstklassiges Gesundheitssystem bekannt ist. Das meiste Geld stammt aus Zuschüssen der Regierung. 

Alle notwendigen medizinischen Hilfsmittel sind vorhanden und die Einrichtungen sind in ausgezeichnetem Zustand.

Aufgrund ihrer Berufsausbildung genießen schwedische Ärzte einen hohen Ruf für ihre Arbeit im medizinischen und Gesundheitswesen. 

Die schwedische medizinische Fakultät, die Patienten in den Randgebieten Schwedens die bedeutendste Behandlung bietet, bildet jedes Jahr ein breiteres Spektrum an Ärzten aus.

15. Japan

Das Land ist sehr stolz auf seine erfinderische Bevölkerung und seine starke Wirtschaft, da Japan über weitaus fortschrittlichere Technologie verfügt als jedes andere Land im asiatisch-pazifischen Raum. 

Es gilt als eines der technologisch fortschrittlichsten Länder der Welt.

Japan verfügt nicht nur über eine boomende Technologiewirtschaft, sondern ist auch dafür bekannt, über die besten Ärzte der Welt zu verfügen. 

Dadurch verfügen Absolventen im medizinischen Bereich über eine hohe Qualifikation und ein herausragendes Professionalitätsverhalten. 

Das gut etablierte medizinische Ausbildungssystem des Landes für Studenten dient als Eckpfeiler des japanischen Gesundheitssystems.

16. Abu Dhabi

Abu Dhabi

Auch was die Ausbildung von Ärzten betrifft, gehört Abu Dhabi weltweit zu den Ländern mit der höchsten Auszeichnung. Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Abu Dhabi, vereint öffentliche und private Gesundheitssysteme.

Patienten in Abu Dhabi können verschiedene medizinische Behandlungen und Eingriffe erhalten und können den Gesundheitsdienstleister ihrer Wahl frei wählen.

Obwohl die private Gesundheitsversorgung in Abu Dhabi kostspielig sein kann, bieten viele Anbieter modernste medizinische Geräte und hochwertige Dienstleistungen an. 

Mit Programmen wie der Abu Dhabi Health Services Company (SEHA), die das öffentliche Gesundheitssystem im Emirat überwacht, hat die Regierung daran gearbeitet, die Zugänglichkeit und Qualität der Gesundheitsdienste in Abu Dhabi zu verbessern.

17. Costa Rica

Costa Rica

Ohne Zweifel ist Costa Rica eines der besten Länder der Welt für Medizintourismus, da es eine hervorragende Gesundheitsversorgung zu angemessenen Kosten bietet. 

Aufgrund des guten Rufs Costa Ricas in Dubai in den Bereichen Zahnheilkunde, Akupunktur und Kräuterheilkunde sowie in Bereichen wie Schönheitschirurgie, Reproduktionsbehandlungen und alternativen oder ergänzenden Therapien besuchen viele Menschen das Land zur medizinischen Versorgung.

Mit 71.85 auf dem Medizintourismus-Index rundet Dubai den ersten Abschnitt unserer Liste der 12 Länder mit der höchsten Ausbildung von Ärzten weltweit ab. 

Viele Menschen besuchen Dubai wegen des Medizintourismus, um eine preisgünstige medizinische Versorgung zu erhalten. 

Die zahlreichen modernen Kliniken und Krankenhäuser der Stadt bieten verschiedene medizinische Dienstleistungen an, darunter Zahnpflege, Reproduktionsbehandlungen und Schönheitschirurgie. 

Viele der Krankenhäuser in Dubai verfügen über qualifiziertes medizinisches Personal und sind mit modernster Ausrüstung ausgestattet.

18. Dubai

Dubai

Quelle: Gesundheitswesen

Die Kosten sind einer der Hauptvorteile des Medizintourismus in Dubai. Dubai ist eine wünschenswerte Alternative für diejenigen, die ihre Gesundheitskosten senken möchten, da die medizinische Versorgung dort häufig weitaus günstiger ist als in anderen Ländern. 

Darüber hinaus verfügt die Stadt über mehrere Hotels und Resorts, die Medizintouristen ermäßigte Preise anbieten und so den Aufenthalt von Einzelpersonen während einer Behandlung erleichtern.

19. Dänemark

Das dänische allgemeine Gesundheitssystem, das größtenteils aus Einkommenssteuern finanziert wird, bietet den Dänen im Wesentlichen kostenlose medizinische Versorgung. 

Die meisten Untersuchungen und Behandlungen sind für alle Einwohner mit ständigem Wohnsitz kostenlos und alle haben Anspruch auf eine staatliche Krankenversicherungskarte.

20. Finnland

Finnland

Das finnische Gesundheitssystem hat einen Pflegesystem-Score von 80.9 und gehört damit zu den 20 besten Ärzten der Welt. 

Das finnische Gesundheitssystem ist dafür bekannt, qualitativ hochwertige Pflege zu bieten und allgemein zugänglich zu sein. 

Alle Bürger und Einwohner sind vollständig von diesem aus Steuern finanzierten System erfasst. 

Patienten in Finnland haben die Möglichkeit, aus einer Vielzahl öffentlicher und privater Anbieter den Gesundheitsdienstleister ihrer Wahl auszuwählen. 

Das Land hat erhebliche Investitionen in digitale Gesundheitstechnologie getätigt und elektronische Gesundheitsakten werden landesweit in großem Umfang genutzt. 

Die Wirksamkeit, Lebendigkeit, Zugänglichkeit und Patientenorientierung des finnischen Gesundheitssystems werden sehr geschätzt.

Konklusion

Welches sind die Länder mit den besten Ärzten der Welt? Gesund zu sein ist mehr wert als alles Geld der Welt. Die Regierung sollte den Bau zahlreicher medizinischer Zentren, Krankenhäuser und Kliniken finanzieren, um den Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden. 

Ärzte sind das Rückgrat jedes Gesundheitssystems und für jede Gesellschaft unverzichtbar. Es ist zu erwarten, dass medizinische Fachkräfte mit höherer Qualität aus Ländern mit gut etablierten Bildungssystemen hervorgehen.

Es mag schwierig erscheinen, die Frage zu beantworten: „Welches Land hat die besten Ärzte?“ Im Gegensatz dazu hat die Globalisierung der Medizin in den letzten Jahrzehnten aufgrund des zunehmenden internationalen Reise- und Bildungsniveaus stattgefunden.


Verbreiten Sie die Liebe

Hinterlasse einen Kommentar